Titelbild

Spannende Vorstandswahlen der MU Augsburg

Nach langer Pandemiepause konnte endlich der Bezirksvorstand neu gewählt werden

MU Augsburg Bezirksvorstand Michael Bernicker

Vom 14. September 2021

Pünktlich am 13. September um 19 Uhr startete die Hauptversammlung zur Wahl des Bezirksvorstandes der Mittelstands-Union Augsburg. Insgesamt waren 20 Personen da von denen 19 wahlberechtigt waren. Michael Bernicker eröffnete als amtierender Bezirksvorsitzender die Versammlung. Nach Feststellung der Anzahl der Wahlberechtigten und der form- und fristgerechten Einladung, folgte der Bericht des Bezirksvorsitzenden Michael Bernicker, sowie der Kassenbericht. Bei der anschließenden Aussprache kam es daraufhin zu massiven Vorwürfen des Kreisvorsitzenden Augsburg West und Stadtratsfraktionsvorsitzenden Herrn Leopold Dietz. Er unterstellte dem bisherigen Vorstand Untätigkeit. Woraufhin Michael Bernicker die Vorwürfe von sich wies und berichtigte. Anschließend kam es zur Neuwahl des Bezirksvorsitzenden. Hier wurde von Lorenz da Rocha, Herr Wayne Chico Pittman als neuer Bezirksvorsitzender vorgeschlagen. Die folgende Wahl endete in einem Patt mit jeweils neun Stimmen für beide Bewerber. Daraufhin zogen sich die beiden Bewerber zu einem Vier-Augen-Gespräch zurück. In der Zwischenzeit gab es unter den übrigen Wählenden eine rege Diskussion. Herr Dirk Schäfer merkte in einem Aufruf an, dass es nicht auf den Vorsitz ankäme sondern auf das Team, dass hier zusammen arbeiten wird. Anschließend wurden die beiden Kontrahenten nach Ihren Plänen und ihrem Team gefragt. Hier überzeugte Michael Bernicker mit einem wohl durchdachten Kompetenzteam. Herr Pittman hingegen brachte ausschließlich seine Kontakte zu größeren lokalen Unternehmen ein. Eine Vision oder ein Kompetenzteam konnte er hingegen nicht nennen. Die anschließende zweite Abstimmung entschied Michael Bernicker mit zwölf zu sieben Stimmen dann deutlich für sich. Bei den anschließenden weiteren Wahlen, wurde immer wieder versucht der Gruppe um Herrn Dietz und Herrn Pittman, die Hand zu reichen, allerdings wurden diese Einladungen harsch und mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt. Insgesamt freut sich die Mittelstands-Union mit dem alten und neuen Bezirksvorsitzenden auf die kommenden Aufgaben und dankt den Anwesenden für die Wahl.

zurück zu den Artikeln